Akkorde




Offene Akkorde
(Dur & moll / Dominant7)
spielen auf der Akustikgitarre eine besonders große Rolle. Aber auch der E-Gitarrist kann damit gefühlvolle, leise Stücke wie Balladen stimmungssvoll begleiten oder spielen.
Offene Akkorde heißen deshalb so, weil immer offene-, bzw. Leersaiten (nicht gegriffene Saiten) in ihnen mitschwingen. Das verleiht ihnen einen besonders breiten, orchestralen Sound. Sie werden üblicherweise in den ersten drei Bünden des Griffbretts gegriffen. Offene Akkorde gibt es prinzipiell in den Tonarten Dur & moll sowie Dominant7...
______________________________________________________________________

Barrégriffe >>
sind Gitarrenakkorde die es Dir erlauben, jeden erdenklichen Ton als Dur- oder moll-Akkord zu spielen. Eben auch solche, die sich auf dem Griffbrett nicht als offene Akkorde (in den ersten drei Bünden) greifen lassen. Das schöne an den Barrégriffen ist, dass du mit nur sehr wenigen Fingersärzten sämtliche Akkorde spielen kannst, indem du diese lediglich auf dem Griffbrett verschiebst...
______________________________________________________________________

Powerchords >>
sind Gitarrenakkorde, die speziell für die E-Gitarre entwickelt wurden. Sie bestehen nur aus zwei unterschiedlichen Tönen, und klingen daher auch mit einem verzerrten Verstärkersound druckvoll und differenziert. Wie bei den Barrégriffen auch, lassen sich die Powerchords beliebig auf dem Griffbrett verschieben und sogar auf verschiedenen Saitenpaare spielen. Sie bieten so die Möglichkeit, mit nur einem einzigen Fingersatz alle Töne als Akkord zu spielen ...
______________________________________________________________________

Grifftabelle >>
Hier findest Du die gängigsten Akkordgriffe, übersichtlich geordnet, als Griffbilder...

Gitarrenakkorde

Gitarrenunterricht